Ein Multirpg-Forum, das vor allem Wert auf 2er RPGs legt. Es werden aber auch Grossgruppenrpgs geschrieben. Wir sind kreativ, verträglich und wollen in erster Linie unseren Spass in einer eigenen, tollen Welt haben. Jeder kann seinen Beitrag leisten!
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Eine unerwartete Reise

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11 ... 17  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Sa Jul 27, 2013 9:17 pm

(Stimmt XD Unwichtige Nebencharaktere landen in Hufflepuff und sind nie mehr gesehen XD Ich glaub, der einzige aus dem Haus, den ich namentlich kenne wäre Cedric Diggory. Aber das wars dann auch shon :O )


Beshir nickte.
"Das ist wahr. Obwohl ich nicht wirklich darauf vertraue, dass dieser blonde Vagabund sie sehr weit gebracht hat. Er wirkte mit diesem Gebiet nicht gerade sehr vertraut", bemerkte er dann.
Ausserdem wurde auch schon langsam dunkel. Bei den netten Höhlenbewohnern hier wäre es wohl besser, zumindest diesen Passabschnitt hinter sich gelassen zu haben, bis man eine Pause machte.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Jul 28, 2013 6:17 pm

(Es gab noch Ernie McMillan, der war aber auch so herrlich unwichtig <D )

Als sie sich umwandte, um dem Pfad zu folgen, blickte sich Garcia noch ein letztes Mal zum Altar um. Nachdenklich betrachtete er die Treppe.
"Vielleicht", sagte er, "wäre es besser wenn wir den Zugang zum Altar zerstören."
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Jul 28, 2013 6:46 pm

(Der sagt mir nicht mal was X'D )

"Hm", machte Beshir und hielt ebenfalls kurz inne.
Gerade einfach war die Idee nicht, immerhin hatten sie nicht viel bei sich und das da war massives Gestein, zudem hatten sie es eilig. Aber vielleicht liess sich ja wirklich etwas machen.
"Nazim?", fragte er deswegen seinen Begleiter, "Denkst du, du könntest die Steine da in Bewegung bringen und so den Weg verschütten?"
Für mehr wäre keine Zeit.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Jul 28, 2013 7:39 pm

(ich sag ja: unwichtig! xD)

Nazim blickte überrascht auf. Er hatte den Tod des Remaners mit der üblichen Teilnahmslosigkeit verfolgt, doch als die Asche in die Winde verstreut wurde, hatte er ihr gedankenverloren nachgesehen.
"Nichts leichter als das", sagte er, und bemühte sich, wieder möglichst unbeteiligt zu wirken.
Während er seine Magie auf einige der Felsbrocken richtete wunderte er sich. War er...neidisch gewesen?
Er streckte die Hand nach den Felsen auf, starrte sie kurz an und schloss dann langsam die Hand. Nach und nach bildeten sich Risse im Gestein wurden Stück für Stück immer größer, bis unter großem Staubaufwirbeln einige der Spitzen abbrachen und mit großem Knallen auf die Felsen fielen.
Nachdem der Staub lich gelegt hatte, hatten die Felsen den Eingang verschüttet.
Garcia hatte den Vorgang strinrunzelnd betrachtet, dann nickte er.
"Sehr gut", beurteilte er das Ergebnis. "Jetzt ist der Stein sicher, sowie der weg durch den Pass. Und die Riesen haben ihre Ruhe."
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Jul 28, 2013 7:49 pm

(XD ganz am anfang gibts noch einen unwichtigen Charakter, der nach Hufflepuff eingeteilt wird. Aber keine Ahnung, wie die hiess. War auch nur da, damit das Haus zumindest einmal erwähnt wird xD)

"So können sie wieder in den armen der Erdengöttin schlafen und weitere Passanten müssen nicht um ihr Leben bangen", nickte auch Beshir.
Mal abgesehen von den Skorpionen. Die waren wohl beinahe gefährlicher, wenn man bedachte, dass durch einen von ihnen der Remaner verstorben war udn nicht durch die Riesen. Manchmal war das kleine halt gefährlicher als das grosse und starke. List ging über raue Kraft. Ein Glück, hatte er Nazim dabei, dann hatte er List und Kraft zugleich auf seiner Seite.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Jul 28, 2013 7:55 pm

Während sie sich auf den Weg begaben, um die anderen einzuholen überlegte Garcia.
"Ob die Riesen deshalb gerade hier leben?", wunderte er sich. "Wenn sie aus Stein sind, macht das Gift der Skorpione nichts aus. Vielleicht haben sie hier einfach die wenigsten natürlichen Feinde."
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Jul 28, 2013 7:59 pm

"Sie sind natürlich auch gut getarnt und direkt bei ihrer Mutter", meinte Beshir.
Es war ja beinahe offensichtlich, dass die Riesen zumindest eingigermassen aus dem gleichen Gestein wie die Felsen bestanden.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Jul 28, 2013 8:11 pm

Mutter? Garcia hob leicht die Braue hoch.
"Das stimmt natürlich auch", bestätigte er. Jetzt wo er so darüber nachdachte, auch im Kampf gegen den Skorpion hatte dieser Darjadher - war sein Name nicht Beshir? - sich des öfteren auf Götter bezogen. Er war nie sonderlich religiös gewesen, auch wenn er nichts gegen das Prinzip eines Götterglaubens hatte. Aber er hatte die Erfahrung gemacht, dass Menschen, die tatsächlich fest an ihre Götter glaubten, und nicht nur ein Lippenbekenntnis ablegten, sich auch stets sehr streng an ihre Regeln hielten. Konnte so ein Mensch jemanden mit Gift ermorden? Und im Kampf hatte er auch keinen allzu hinterhältigen Eindruck gemacht.
Andererseits, wenn er an religiöse Fanatiker dachte...
Er schüttelte den Kopf. Das brachte ihn im Moment nicht weiter. Er nahm sich jedoch vor, mehr darüber herauszufinden.
"Ich fürchte, unsere Weiterreise, wird erschwert werden", bemerkte Nazim beiläufig und deutete auf den Weg vor ihnen.
"Wieso...?", fragte Garcia und hob eine Braue, während er dem Finger des Darajdhers folgte. Dann sah er es.
Vor ihn lag eine zerstörte Brücke über einer Schlucht.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Jul 28, 2013 8:18 pm

(Religiöse Fanatiker? Garcia ist in Wirklichkeit aus der Zukunft und kennt da Fjrgo und deswegen mag er Ferik nicht, jetzt ist alles klar! XDD)

Beshir seufzte und blickte sich um.
um sie herum und auch auf der anderen seite der Schlucht lagen überall Splitter, was wohl auf einen weiteren Angriff der Steinriesen deutete. Und noch mehr deutete der kaputte Wagen darauf hin, der da so ein Stück abseits der Brücke lag. Aber die Pferde und die Besitzer, so wie ein Teil der wichtigsten Proviantwaren fehlte. Zudem hatte Nazim gesagt, dass es dem jungen Mönch gut ginge. Also mussten die anderen wohl noch lebendig über die Brücke und hinunter ins Tal gekommen sein.
Immerhin etwas. Auch wenn sie nun das Problem hatten, diesen Weg nicht benutzen zu können.
Zumindest wirkte die Brücke nicht so, als würde sie gut repariert werden können, denn ein grosser Teil der verbliebenen Latten hing schlaff auf der anderen Seite herunter und sicher ein drittel war in die Schlucht gestürzt. Und auch mit dem Holz des Wagens hatten sie nicht genug Material, die Brücke wieder aufzubauen. Erst recht nicht in genügend kurzer Zeit, um die anderen wieder einzuholen. Sie hatten schliesslich auch einen strengen Zeitplan.
"Es sieht nicht so aus, als hätte es einen schnellen, zweiten Weg hinüber", stellte er fest.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Di Jul 30, 2013 6:08 pm

(Fjrgo wird Fanatiker? Ohje, das kommt davon, wenn man ihn die ganze Zeit bei Mönchen lässt. ^^)

Garcia begutachtete seufzend den Abgrund, bevor er sich dem Wagen zuwandte. Sie hatten hauptsächlich Proviant mitgenommen. Nur das nötigste eingepackt. Aber ein Seil und eine Art Haken konnte er aus den Trümmern noch bergen. Na das war doch schon mal ein Anfang.
"Die Schlucht ist ziemlich breit", bemerkte Nazim. "Ich denke nicht, dass ich in der Lage sein werde, uns mit dem Schattenschritt hinüber zu bringen."
Garcia betrachtete stirnrunzelnd den Himmel.
Er wandte sich an Nazim. "Und Ihr sagt, die anderen sind nicht in die Schlucht gestürzt?"
Nazim schüttelte den Kopf.
"Nein, ich spüre seine Energie auf der anderen Seite. Und ich gehe davon aus, dass die anderen es auch geschafft haben."
Garcia nickte.
"Es wird bald dunkel", stellte er fest. "Heute werden wir keinen Weg mehr finden, in der Dunkelheit werden wir höchstens in die Tiefe stürzen. Daher schlage ich vor, dass wir für heute ein Nachtquartier aufschlagen."
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 31, 2013 12:50 pm

(Na ja.. nennen wir ihn.. sehr überzeugt von seiner Religion und ständig am herumheulen, wenn andere nicht der gleichen Meinung sind und so zeugs XD)


"Das ist wohl das Beste", stimmte Beshir ihm zu.
Und man konnte hoffen, dass sie hier auch genug weit weg von der Skorpionhöhle waren, um von solchen überrascht zu werden. In der anbahnenden Dunkelheit liess sich wirklich nicht viel machen. Und die anderen wären wahrscheinlich auch so klug und würden rasten.
Also wurde dann auch ein knappes Nachtlager aufgeschlagen und man versuchte wenigstens, ruhig und freundlich zueinander zu sein. Auch wenn die ganze Aufregung und vor allem das Versterben von Carpendale immer noch auf allen schwächer oder stärker lastete.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 31, 2013 5:50 pm

So sammelten sie nach und nach etwas Holz zusammen, nahmen zum Teil einige Latten vom inzwischen unbrauchbaren Vorratswagen und zündeten damit ein Feuer an.
Als sie fertig waren, war die Sonne bereits beinahe verschwunden und der Himmel überdeckt mit Sternen.
Garcia blickte nachdenklich ins Feuer, Laurent saß etwas daneben und stocherte mit einem Stock darin herum. Nazim hatte sich in einer art Meditationshaltung hingesetzt und die Augen geschlossen. Er ließ sich nichts anmerken, doch im Augenblick wünschte er sich nichts sehnlicher, als einen Pott mit Wasser und ein paar Kräuter, um einen Jasmintee zu kochen.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 31, 2013 6:18 pm

Da die Remaner nicht so wirkten, als ob sie sprechen wollten - und er auch eigentlich nciht so gerne mit denen grosse Gespräche führen wollte - und Nazim beschäftigt wirkte, schwieg Beshir halt und machte es sich möglichst bequem, während er in den Himmel blickte. Tatsächlich hatte sich der Nebel für die Nacht ein wenig gelichtet und ab und zu konnte man den Nachthimmel und einige Sterne hinunterblinken sehen.


"He, was treibst du da hinten? Hast du Diamanten gefunden, oder siehst du nur Käfer?", rief Ferik zu Nathanael herüber. Er wollte ja auch nicht, dass der Mönch sich zu weit entfernte und dann noch verloren ging oder sich etwas tat. Sie brauchten den schliesslich noch.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 31, 2013 6:39 pm

"Er hat einen Moment Auszeit von deinem Gequäke gebraucht...", murmelte Shia. während Nathanael nur leicht schmunzelnd die Augen verdrehte.
Vorsichtig tappte er in Richtung von Ferik und Leaf und setzte sich wieder ans Feuer.
Einen Moment sah er zwischen den beiden hin und her, bevor er seinen Blick wieder auf das Feuer richtete.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 31, 2013 6:55 pm

"Wir müssen uns überlegen, wie wir unsere folgenden Prioritäten setzen", meinte da Leaf nach einer Weile.
"Ich bin mir nicht sicher, ob wir es uns erlauben können, hier zu warten, ob die anderen einen anderen Weg zu uns finden oder ob es besser wäre, wenn wir uns weiter nach Norden wenden."
Er hoffte ja innig, dass die es den anderen gut ging und sie bald auch hier auftauchen würden. Doch selbst wenn sie die riesen hinter sich gelassen hatten, so war dennoch die Brücke kaputt und er hatte keinen zweiten Weg in der Nähe gesehen.
"Ich sage, wir wenden uns nach Norden. Wir wissen weder, ob die anderen noch leben, noch, ob sie überhaupt einen Weg hierher finden. Und die Zeit drängt. Je schneller wir die Blumen haben, umso besser und was anderes hat überhaupt keine Prioritäten", drückte Ferik seine Meinung klar aus.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 31, 2013 7:56 pm

"Einfühlungsvermögen einer rohen Kartoffel", stellte Shia seufzend fest, doch sie musste zugeben, dass er nicht ganz unrecht hatte.
Nathanael sah sorgenvoll in Richtung des Abgrunds, dann drehte er den Kopf leicht in Feriks Richtung und nickte.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 31, 2013 8:03 pm

Leaf wirkte gleichermassen doch ein wenig bedrückt wie auch enttäuscht. Es fiel ihm doch relativ schwer, so ohne die Kameraden und den Hauptmann. Er war nun ja wirklich nicht so der Anführertyp, aber die Führung dem Wegener überlassen konnte er auch nicht, das war klar. Hätte er doch wenigstens gewusst, dass es ihnen gut ging! Aber mit den anderen über die Sorgen direkt reden ging auch irgendwie nicht, mit Ferik erst recht nicht und mit dem wollte er auch nciht reden und Bruder Nathanael.. der Junge wirkte ja ganz nett eigentlich. Aber er wollte ihn auch nicht in Verlegenheit bringen mit einem Gespräch, konnte der ja nicht antworten.
Er seufzte unmerklich und nickte dann ebenfalls.
"Das stimmt. Wir haben ein klares Ziel vor Augen und wenn wir trödeln, leiden nur gleichermassen unser aller Völker darunter."
"Sag ich doch", winkte Ferik ab.
Oder so. die Völker waren ihm ja eigentlich egal.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Do Aug 01, 2013 7:30 pm

Nathanael schaute bedrückt drein, als er Leaf so bekümmert sah. Nachdenklich blickte er in sein Inventar und betrachtete das Buch von Johannsen.
Daraufhin rückte er ein wenig in Richtung des Bogenschützen. Zuerst zögerte er ein wenig, dann zupfte er den Remaner am Ärmel. Mit der einen Hand hielt er das Buch hoch, mit dem Kopf deutete er in Richtung des Landes im Norden.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Do Aug 01, 2013 8:45 pm

Stornbold blickte verwundert zu Nathanael rüber und sah dann, wie der das Buch hielt und nach Norden deutete. Er benötigte einen Augenblick, um zu erahnen, was der Junge denn meinen könnte, ehe er vorsichtig das Buch entgegennahm und mal öffnete, um rein zu spähen.
"Das ist dieses Notizheft, das uns über den Pass Informationen geben konnte, nicht?", fragte er dabei, auch wenn es eher eine Feststellung als Frage war.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Fr Aug 02, 2013 5:39 pm

Nathanael nickte und blätterte über die Seiten hinweg, die vom Gebirge handelten. Das kannten sie schon und er wollte Leaf nicht beunruhigen. Dann deutete er auf den Bericht, der von dem weiteren Weg nach Norden erzählte.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Sa Aug 03, 2013 7:28 pm

Wir liessen den Pass hinter uns, begann die neue Passage in dem Buch. Noch immer lag uns der Schrecken tief in den Knochen und Trauer wie auch Ärger erfüllte uns. Doch wenigstens lagen nun eine weite und schöne, wilde Landschaft vor uns und der Stein endete. Müde und Erschöpft beschlossen wir, zu rasten und uns zuerst wieder neu zu organisieren, ehe die Reise fortgesetzt werden würde.
Leaf hob die Augenbrauen. Hörte sich bisher gar nicht so schlecht an. Liess ihn zwar dennoch sich um seine Kameraden sorgen, doch wenigstens hatte man wohl reale Chancen, hierher zu gelangen.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Sa Aug 03, 2013 9:49 pm

Nathanael zog interessiert die Brauen hoch und richtete sich auf um gen Norden zu blicken. Viel konnte er in der Dunkelheit der Nacht jedoch nicht erkennen.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mo Aug 05, 2013 6:20 pm

Leaf blätterte noch eine Seite weiter. Es stand da noch ein wenig was auf der Rückseite des Papiers über den Abend und die Gegend und die Gespräche der Truppe, was nicht so wirklich spannend aussah.
"..Trotz allem verliess mich das Gefühl nicht, dass hier irgendetwas war. Mit einem der Männer hatte ich eine Herde von freilebenden, grossen tieren gesehen mit dickem Fell. Genau hatte ich es jedoch nicht erkannt, da es schon dunkel wurde und sie weit weg waren. Aber doch schien mir-
Zu Leafs Bedauern fehlte die nächste Seite im buch. Sie sah herausgerissen aus.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mo Aug 05, 2013 7:51 pm

Nathanael blickte mit zusammengezogenen Brauen die rausgerissene Seite an und fuhr mit der Hand das Muster nach.
"Was meinst du, wie lang die schon rausgerissen ist?", wunderte sich Shia. Sie warf Ferik einen misstrauischen Blick zu. Auch Nathanael blickte ihn fragend an, allerdings weniger vorwurfsvoll.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mo Aug 05, 2013 8:02 pm

Ferik jedoch schien dies nicht einmal zu bemerken, da er sich inzwischen hinten Raus ins Gras fallen gelassen hatte, die Arme hinter dem Kopf verschränkte und in den klaren Sternenhimmel hinaufblickte. Die Knie hatte er angewinkelt und das eine über das andere geschlagen, so dass er mit dem Fuss leicht hin und her wippen konnte. Für die beiden anderen und ihr Buch interessierte er sich nicht wirklich.
Leaf folgte dem Blick von Nathanael zu Ferik und klappte dann seufzend das Buch weg, ehe er sich erhob.
"Ich denke, wir sollten Wachen aufstellen. Auch wenn es hier friedlich wirkt, kennen wir dieses Gebiet und seine Gefahren nicht und sollten Vorsicht walten lassen", erklärte er und schien dann auch gleich die erste Wache übernehmen zu wollen. Ferik warf ihm zwar einen knappen Seitenblick zu, hatte da aber nichts dagegen und sagte auch nichts. Ihm war es nur Recht, wenn er nicht Wache schieben musste.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   

Nach oben Nach unten
 
Eine unerwartete Reise
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11 ... 17  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft
» Die Briten bereiten sich auf eine Invasion der besonderen Art vor
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Wir machen eine Beziehungspause
» Mein ex hat eine neue Freundin!!!! bitte helft mir

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RPG World :: RPG-Ecken :: Private RPGs :: Eine unerwartete Reise-
Gehe zu: