Ein Multirpg-Forum, das vor allem Wert auf 2er RPGs legt. Es werden aber auch Grossgruppenrpgs geschrieben. Wir sind kreativ, verträglich und wollen in erster Linie unseren Spass in einer eigenen, tollen Welt haben. Jeder kann seinen Beitrag leisten!
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Eine unerwartete Reise

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
AutorNachricht
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Di Jan 20, 2015 12:31 pm

"Naja, nicht unbedingt", erörterte Shia. "Wir können auch behaupten, wir haben Geheimnisse aus dem Süden, die wir an sie verkaufen wollen."
Nath tippte Shia vorsichtig auf die Schulter. Sie sah sich vorsichtig nach ihm um.
"Ja, was gibt's?"
Er deutete erst auf ihre Flügel, dann auf einen Stein am anderen Ende des Raums.
"Ahja, stimmt. Ich kann übrigens Gegenstände aus der Ferne erspüren, falls das hilft."

"Wäre beides denn möglich?"
"Natürlich. Schließlich wird es höchste Zeit unsere nekromantischen Fähigkeiten zu erproben. Ein paar Versuchskaninchen kämen uns recht und Zombies widersprechen nicht, wenn ihnen sagt, sie sollen den Gang ausfegen."
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Do Jan 22, 2015 6:59 pm

Bevor Leef einen Einwand erbringen konnte, klatschte Ferik in die Hände.
"In Ordnung. Unser stummer Junge ist der Magier, der Feuer entfacht und Dinge erspürt mit Fee als Sprechrohr und wir sind die desertierten Männer aus dem Süden mit den Geheimnissen."
"Auch wenn Ihr eurer Zunge nach aus dem Kaiserreich stammt, Herr Wegener, so bedenke ich kaum, dass Ihr über solche Geheimnisse bescheid wisst. Ich bin kein Landstreicher und verfüge selbst nicht solch eines."
Ferik zuckte mit den Schultern.
"Die wissen doch nicht, was im Süden vor sich hergeht. Die sind alle total neben den Schuhen! Wir lügen einfach."

"Aber sie fallen auch gerne auseinander und verunreinigen die Gänge mit ihren Körpersäften.."
"Wir behalten diesen Vorschlag sicher im Hinterkopf. Aber jetzt hat das Feuer Vorrang, will ich behaupten", sagte der Sprecher der Gerichtsversammlung.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Fr Jan 23, 2015 1:30 pm

Nath brauchte einen Moment um zu verstehen, was die Sache mit dem Feuer bedeuten sollte. Dann fiel es ihm wieder ein und er blickte in seinen Beutel. Etwas von dem blauen Pulver war noch da, aber ob er ohne Holz damit Feuer machen konnte, war nochmal eine andere Frage. Er schluckte unbehaglich, während er Herrn Wegener und Leef in den Raum folgte.

"Vielleicht sollten wir einfach gar nichts tun", schlug einer der Magier vor. "In unserer Höhle sind wir sicher und wenn das Feuer kein Material mehr hat, wird es ganz von allein ausgehen."
"Mag sein, aber es könnte...Moment was macht ihr denn hier, das ist eine geheime Besprechung!"
Die Köpfe aller Anwesenden ruckten herum, als die 'Gefangenen' vortraten.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Feb 11, 2015 6:25 pm

"Da hat wohl jemand vergessen, seinen Rankenzauber aufrecht zu halten", schnaufte der eine Magier und sah den verantwortlichen Pflanzenmann böse von der Seite her an.

"Ähm.. wir wollten euch ehrwürdigen Gestalten einen Vorschlag machen", erklärte Ferik und machte eine unglaublich schöne Verbeugung.
"Wir sind ursprünglich eigentlich hergekommen, weil wir einfach genug von äh.. dem patriarchalischen Süden hatten und nun wollen wir uns euch anschliessen", fügte Leaf hinzu, auch wenn er es nicht ganz so schön überzeugend sagen konnte wie der andere.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Fr Feb 13, 2015 9:17 pm

Während der Pflanzenmann unschuldig pfiff und den Blick abwandte, rückte ein anderer der Magier sich die Brille zurecht.
"Könnten Sie das nochmal wiederholen?"
Shia räusperte sich.
"Ihr habt schon richtig gehört verehrte Herren. Wir sind es Leid, ähm...Bauern auf dem Schachfeld der...Aristokratie zu sein und...wollen auf Eure Seite überlaufen. Eure noblen Taten unterstützen indem wir Euch...die nächsten Schritte der Aristokraten verraten."
"Hmm, äußerst klug von Euch", lobte der mit der Brille.
"Halt wartet", warf ein anderer ein. "Sollten wir jemandem trauen, der bereit ist, seinen Lehnsherrn zu verraten?!"
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Feb 15, 2015 6:16 pm

"Einmal getan, und schon zur Gewohnheit geworden, ja, ja", bestätigte ein anderer.
"Aber wenn ihr uns nicht trauen tut und wir euch logischerweise auch nicht verraten, immerhin werden wir keine Gelegenheit dazu haben, werdet ihr euch im Nachhinein schrecklich ärgern, dass ihr uns nicht vertraut hattet. Werdet ihr uns im Gegensatz aber vertrauen, so vertrauen auch wir auf euer Vertrauen und niemand wird sich letztendlich geärgert äh.. haben", bemerkte Ferik mit deutlichem Nicken.
Weil Leef keine Ahnung hatte, ob sie vielleicht doch lieber die Klappe halten sollten, blickte er lediglich möglichst seriös drein.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Feb 15, 2015 10:09 pm

Nath machte ein nervöses Gesicht und Shia vergrub ihr Gesicht in einem Facepalm. Die Magier betrachteten Ferik eingehend. Sie hatten Schwierigkeiten gehabt, dem zu folgen, was Ferik gerade gesagt hatte. Das konnte nur eins bedeuten: An dem was er gesagt hatte, musste was dran sein!
"Nunja", meinte einer von ihnen. "Vielleicht haben wir vorschnell geurteilt. Wenn diese Männer schon auf die rechte Seite kommen wollen, warum geben wir ihnen keine Chance."
"Aber wer weiß, ob ihre Ward denn etwas wert ist?", meinte ein anderer. "Und wollt uns Geheimnisse verraten? Bitte sehr. Was könnt ihr uns über die neuesten Pläne der Aristokraten erklären. Planen sie eine Invasion?"
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Fr Feb 27, 2015 9:18 am

Durch Ferik ging ein Stocken. Er konnte natürlich jeglichen Blödsinn erzählen, aber vielleicht konnten diese das doch noch irgendwie nachprüfen? War es das Risiko wert oder nicht? Die Kerle waren schon schwer einzuschätzen.
"Invasion.. Na ja, indirekt", sagte Leef mit einem Husten. Ihm gefiel die Sache immer noch nicht, aber wenn sie nicht alle gebraten werden wollten, musste er wohl oder übel mitspielen. "Momentan haben sie vor allem auch viel mit dem Süden und Osten zu tun. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass sie ähm.. darüber nachdenken, bald in den Norden zu kommen. Immerhin gibt es hier viel unbenutztes Wiesenland, dass kultiviert werden kann. Vor allem gibt es da noch diese eine.. Sache."
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Sa Feb 28, 2015 4:22 pm

"Sache?", meinte einer der Magier und beugte sich mit hochgezogener Braue vor. "Was für eine Sache?"
"Aber bitte, werter Kollege, das ist doch offensichtlich", entgegnete ein anderer kopfschüttelnd. "Unsere Expertise auf Gebieten von Magie und Wissenschaft wüssten sie sicherlich gern auf ihrer Seite. Aber wir haben uns der Neutralität verschrieben!"
"Neutralität?", fragte ein anderer. "Ich dachte, wir sammeln Kräfte für eine Invasion."
Nath versuchte, dem Geschehen zu folgen und innerhalb kürzester Zeit verstand er die Welt nicht mehr. Vielleicbt verstand er nicht allzu viel von Magie, aber wenn alle Magier so waren, hatte er daran aber auch wenig Interesse.
"Ähehem!", räusperte sich Shia. "Neben den Geheimnissen bieten wir euch auch...ein neues Mitglied für euren heiligen Kreis!"
Sie machte eine ausschweifende Bewegung in Richtung Nathanaels, der sie mehr oder minder entgeistert ansah, sich dann aber schnell eines besseren besannte und versuchte, zuversichtlich zu der Gruppe aufzublicken.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Fr März 06, 2015 6:40 pm

Leef wusste noch nicht so recht, was sagen, nickte dann aber bestätigend. "Genau. Er war derjenige, der das Feuer beschworen hat - natürlich aus völliger Selbstverteidigung heraus."
"Und er hat einen Zauberkäfer", fügte Ferik halblaut an.
"Ich weiss ja nicht, sonderlich gut gebildet in Magie sieht dieser Junge aber nicht aus. Er ist doch so jung", sagte einer der Magier zweifelnd.
"Das ist vielleicht genau der Trick? Niemand würde ihn für einen Magier halten und so können wir unsere Invasion vorantreiben!", wirkte ein anderer nun doch begeistert.
"Wollten nicht die verruchten Aristokraten uns mit einer Invasion entgegen kommen?", verstand ein Dritter gar nichts mehr.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So März 08, 2015 9:36 am

Während Shia Ferik einen giftigen Blick zuwarf, bekam Nathanael langsam das Gefühl, es sei Zeit etwas zu tun, nur wusste er nicht so recht, was. Er hatte noch etwas von dem Pulver, aber Feuer würde er damit nicht machen können. Das Pulver entzog Stoffen schließlich bloß die Flüssigkeit und machte sie staubtrocken. In einer Umgebung voller Steine würde ihm das nicht weiterhelfen. Von dem Gras hatte er auch nichts mehr dabei.
"Schließ die Augen und mach den Eindruck du konzentrierst dich."
Nath blinzelte verwundert, tat aber wie geheißen.
"Euer Misstrauen verärgert den jungen Meister Nathanael", verkündete Shia laut. "Aber er weiß, dass Ihr bei weitem nicht so erwachsen seid, wie Ihr zugeben wollt!" Sie beugte sich zu Nath zu. "Zeig auf den, mit den Spinnennetzen im Bart. Nein, noch besser, auf seine Tasche."
Nath schritt auf den Mann zu und deutete auf seinen Beutel.
"Liegt der junge Meister richtig in der Annahme, dass sich in Eurer Tasche ein Gummiball befindet?"
Der Mann sag sich verlegen um und zog tatsächlich besagtes Spielzeug aus der Tasche.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So März 08, 2015 9:40 pm

Ein erstauntes und teilweise auch entsetztes Raunen ging durch den hohen Rat der Magier.
"Ich kann es nicht glauben, ein junger Hellseher!", sagte einer.
"Ich tippe eher auf einen Feinschnupperzauber", behauptete ein anderer.
"Gummiball? Wieso wusste ich nicht, dass wir Gummibälle besitzen!", war einer ganz empört.
"Wir kommen hier nie mehr lebend weg", seufzte Leef halblaut und sah in die Höhe hinauf, als erwarte er dort ein Wunder.
"Das mag ein guter Trick gewesen sein, aber noch sind wir nicht überzeugt", sagte der Sprecher vom Anfang kritisch. "Ich denke, wir werden noch einen Test stellen müssen, um wirklich zu prüfen, ob auch genug Potential in diesem Mann steckt."
Er trat vor und beugte sich zu Nathanael herunter.
"Was würdest du tun.. wenn du allein in einem Raum mit einem roten, einem gelben und einem grünen Trank stehen würdest?"
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mo März 09, 2015 7:56 pm

Nath und Shia blinzelten den Mann ratlos an.
"Also...", machte Shia. "Ähm."
Nathanael dachte wohl dasselbe, denn er kratzte sich ratlos am Kopf und fuhr sich übers Kinn. Dann erhellt sich auf einmal sein Gesicht. Er nahm eine kleine Phiole aus seiner Tasche - sie war leer - dazu ein Blatt und legte es auf den Boden. Er öffnete die Phiole und tat so, als würde er ihren Inhalt auf das Blatt träufeln. Erwartungsvoll sah er zu den Magiern.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So März 22, 2015 1:13 pm

Einmal mehr ging grosses Gemurmel und Grummeln durch die Reihen der Magier. Einige von ihnen verstanden wohl gar nicht genau, was der Junge ihnen damit antworten wollte, jedoch wollte sich natürlich auch keiner die Blösse geben. So brauchte nur einer von ihnen in die Hände zu klatschen - später würde das Gerücht im Umlauf sein, dass er eigentlich nur eine Mücke zerquetschen wollte - und auf einmal klatschten sie alle in völliger Begeisterung dem jungen Nathanael zu.
"Oh uhm", machte der Sprecher, der auch die Aufgabe gestellt hatte und nickte. "Eine wirklich sehr kreative Angehensweise, mein Freund. Ja, ja. Ja.."
"Schön. Heisst das jetzt, dass wir endlich entlastet sind und gehen können?", ächzte Ferik.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mo März 23, 2015 7:57 pm

Nath hatte einfach andeuten wollen, dass er probehalber mal einen Tropfen aus jedem Trank auf ein Taschentuch tropfen lassen würde, um zu sehen was passiert. Dann fiel ihm wieder ein, dass das bei manchen Flüssigkeiten keine gute Idee war. Vielleicht sollte er Feriks Rat befolgen, und sich eine kleine Schreibtafel zulegen. Scharade spielen machte ihm ohnehin nicht wirklich Spaß.
Dennoch schien es diesmal geklappt zu haben, die Magier machten einen recht zufriedenen Eindruck.
"Gehen? Aber mitnichten, junger Mann", erklärte einer der Magier Leef. "Sie kamen, um unseren Reihen beizutreten und sie haben sich bewiesen. Wo kämen wir denn dahin, wenn wir junge Talente einfach vor dei Tür setzen würden?"
"Genau, diese Ehre habt Ihr Euch verdient!"
"Jetzt könnt Ihr uns helfen, unseren Gegenangriff auf die aristokratische Invasion vorzubereiten."
"Naja", wisperte Shia. "Sie wollen uns wenigstens nicht mehr umbringen."
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Do Apr 09, 2015 6:22 pm

"Ähm.. das ist ja schön und äh.. gut. Aber sollten wir uns nicht erst um den Waldbrand kümmern, bevor sich der von selbst erledigt hat?", bemerkte Leef.
"Hmja. Wär schade um das ganze Fleisch dadrin und die Pilze und so", stimmte Ferik zu. An der gebratenen Ratte war ja kaum was dran gewesen und zum Essen war er auch nicht gekommen, weil die Magier ihn erwischt hatten.
"Huch. Ja stimmt, der Wald!", rief ein Magier.
"Brauchen wir den überhaupt noch, wenn wir sowieso wieder in den Süden ziehen mit unserer Streitmacht?", fragte ein Zweiter.
"Wäre immerhin praktisch, um die Spuren zu verwischen.."
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Sa Apr 11, 2015 12:37 pm

"Naja", wandte Shia zudem ein. "Außerdem schützt der Wald davor, dass, ähm...eventuelle Feinde aus dem Süden in eurer Abwesenheit den Stützpunkt plündern."
"Also schön, vielleicht sollten wir etwas machen."
"Wir könnten den Fluss ein wenig über die Ufer treten lassen, dann wäre das Problem gelöst?"
"Oder wäre Regen angebrachter?"

Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Sa Apr 11, 2015 1:26 pm

"Vielleicht beides zusammen, dann wären wir auf der sicheren Seite."
"Oder wir entziehen dem ganzen Wald die Luft, bis das Feuer sich selbst löscht!"
"Aber dann haben wir auch keine Luft mehr.."
Leef ächzte in sich hinein und hätte gerne den Kopf gegen die Mauer geschlagen. Es ging noch ne Weile, aber irgendwann standen sie dann tatsächlich ausserhalb der Höhlen auf einem hohen Aussichtspunkt im Fels und konnten das Feuer in seinem ganzen Ausmass sehen. Und wie das brannte, ein ganzes Stück war schon nur noch Holzkohle und schwarze Erde. Es stank gewaltig und sie konnten vor lauter Rauch kaum etwas sehen.
"Reicht uns Eure Hände, verbündeter Mitmagier Nathanael!", rief einer der Magier, als sie sich alle im Kreis an den Händchen hielten, um einen Regentanz aufzuführen.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Sa Apr 11, 2015 3:36 pm

Nath zog überrascht eine Braue hoch und blickte hilfesuchend zu seinen Begleitern.
„Fürchte, da musst du durch“, vermutete Shia. „Wasch dir nachher die Hände.“
Resigniert hob Nath die Schultern und trat in den Kreis der Magier ein.

„Du sagst, dort im Wald hast du sie das letzte Mal gespürt, Hexer?“, wandte sich Garcia an Nazim, während sie von einem Hügel aus den Waldbrand betrachteten.
„Ich bevorzuge Dschinn“, entgegnete er trocken. „Oder Schwarzmagier, wenn es sein muss. Aber ja, dort waren sie das letzte Mal. Aber jetzt spüre ich sie nicht mehr.“
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Sa Apr 11, 2015 3:44 pm

Der oberste Magier räusperte sich und gab einen Ton an. Die anderen stimmten darin ein und sprangen dabei Händchen haltend im Kreis, mal nach links, mal nach rechts.
"Regen, Regentröpfchen, fallen uns aufs Köpfchen! Fallen auf das Pflaster, bald wird alles nasser!"
Hätte Ferik einen Fotoapparat gehabt - oder überhaupt von der Existenz solcher Maschinen gewusst -, hätte er jetzt wohl ein Foto gemacht, einfach so zum Spass an der Sache.
Leef hoffte einfach, dass es wirken würde, bevor sie hier oben vom Rauch ersticken würden. Und das die Magier natürlich ihren Betrug nicht bemerken würden.
Der Gesang war gelinde gesagt sehr kakophonisch. Aber es wirkte, denn kurz darauf brodelte sich über ihren Köpfen eine Gewitterwolke zusammen, die immer grösser wurde und sich auch bald über ihnen und dem Wald entleerte, während es zwischen den Händen der Magier und Nathanael kleine Funken sprühte.


"Du spürst sie nicht mehr, wie in: Eine unbekannte Kraft verhüllt ihre Aura.. oder wie in: Es gibt nichts mehr von ihnen zu spüren, Nazim? Das macht schon einen bedenklichen Unterschied", kam es von Beshir. Das Feuer war gewaltig. Unmöglich, so etwas zu überleben, wenn man keinen guten Schutz fand und selbst dann waren die Hitze und der Rauch gewaltig.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Sa Apr 11, 2015 4:08 pm

Nath war sich nicht sicher, ob er das Ringelrei spielen mit alten Männern lustig oder verstörend finden sollte. Als dann Funken zwischen ihren Händen sprühten, war seine Entscheidung gefällt.
Als auf einmal die Gewitterwolke aufstieg, machte er jedoch große Augen.

Nazim wog nachdenklich den Kopf hin und her.
"Ich würde vermuten..."
Er brach ab, als von einem Moment auf den Nächsten dunkle Wolken über dem Wald aufstiegen.
"Was zum...?!", entfuhr es Garcia. In nächsten Augenblick ging ein sintflutartiger Regen auf den Wald hernieder. Die Feuer begannen zu dampfen und wurden mit jeder Sekunde kleiner. Dann letztlich verlöschten sie ganz und zurück blieb ein abgebranntes Stück Wald.
"Ersteres", erklärte Nazim. "Diese Wolke war ein mächtiger Zauber, vermutlich von mehreren Magiern durchgeführt. Unter ihrem Mantel kann ich den kleinen Mönch nicht mehr spüren."
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Fr Apr 17, 2015 12:04 pm

"Hurra! Wir haben es immer noch drauf!", kreischte einer und sprang freudig auf und ab, dass ein anderer ihn am Bart packen musste, dass er nicht noch versehentlich die Klippe hinunterstürzte. War ja doch recht glitschig da oben, mit dem ganzen jähen Gewitter.
Leef sah kurz in den Himmel, als die ersten Tropfen kamen und dann bald sehr viele folgten. Da er nicht wusste, ob eine so zarte Schmetterlingsdame wie Shia solchen Platzregen vertrug, hob er seinen Umhang ein Stück hoch und über sie, um ihr damit ein wenig Schutz vor dem Regen zu bieten. Man war ja schliesslich ein Ehrenmann.
Ferik hatte nicht viel gegen den Regen. Immerhin, endlich mal wieder eine richtige Dusche.


"Oh. Wie unerwartet so weit oben in der nördlichen Wildnis", stellte Beshir fest, aber alles andere als beunruhigt.
"In diesem Fall sollten wir zuschauen, dass wir bald zu ihnen kommen, ehe sie in noch mehr Gefahren schlittern."
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Sa Apr 18, 2015 12:50 pm

Nath blickte neugierig auf seine Hände und fragte sich, ob er überhaupt irgendwas getan hatte. Und ob er jetzt irgendwie anders war. Was aber die weitaus wichtigere Frage war: Wenn ja, wie sollte er das feststellen?
Shia hatte besorgt in den Himmel geblickt, nur um einen Augenblick später Leefs Umhand über sich zu sehen. Verwundert blinzelnd sah sie zu dem Soldaten auf. Mit einem Mal schoss ihr Blut ins Gesicht und ihre Wangen färbten sich leicht Lila.
"Dankeschön, mein Herr", bekam sie kichernd hervor. Ganz unansehnlich war der Mann auch nicht. Hach, warum konnten nicht mehr Menschen so sein?

"Stelle sich nur die Frage, ob das so einfach sein wird", bemerkte Laurent skeptisch.
"Da hat er nicht ganz Unrecht", stimmte Garcia zu. "Was, wenn unsere Reisegefährten die Gefangenen dieser...Magier sind?"

Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Sa Apr 18, 2015 2:20 pm

"Okay. Müssen wir den Regen noch lange bestaunen, oder können wir wieder weiter?", fragte Ferik, nachdem sie alle pitschnass waren und der Regen zwar, nun, da das Feuer weg war, nicht mehr ganz so strömend hinunterfiel, aber dennoch immer noch nicht enden wollte.
"Wir haben es eigentlich nämlich recht eilig mit äh.. unseren Plänen gegen den Süden."


"Dann ist es unsere Pflicht, unsere Gefährten mit all den uns verfügbaren Mitteln wieder herauszuholen", war sich Beshir sicher. "Zumindest werden wir sicher nicht erfahren, ob dies überhaupt der Fall ist und ob sich etwas dagegen unternehmen lässt, wenn wir weiter hier verweilen."
Er nahm seine Sachen und schulterte sie, ehe er sich in Bewegung setzte. War noch ein ganzes Stück Marsch bis zu diesem Ort und sie hatten ihre Pferde nicht mehr. Also war es umso besser je früher sie losgingen.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Apr 19, 2015 10:05 am

Garcia hatte dem Ganzen ausnahmsweise nichts hinzuzufügen und so machte er sich kommentarlos daran, dem Drajdher zu folgen. Laurent hechtete hinterher.

"Nun, natürlich, verständlich meine Herren", stimmte einer der Magier zu. "Lasst uns zuerst in den Kartenraum gehen und dann-"
"Augenblick!", rief plötzlich einer der Magier, der in ein reichlich mit Federn geschmücktes Gewand gekleidet war. "Einer meiner gefiederten Freunde hat etwas gesehen. Jemand dringt in unseren Wald ein! Invasoren aus den Süden kommen! Wir müssen unsere Verteidigungen bereit machen!"
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   

Nach oben Nach unten
 
Eine unerwartete Reise
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 14 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft
» Die Briten bereiten sich auf eine Invasion der besonderen Art vor
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Wir machen eine Beziehungspause
» Mein ex hat eine neue Freundin!!!! bitte helft mir

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RPG World :: RPG-Ecken :: Private RPGs :: Eine unerwartete Reise-
Gehe zu: