Ein Multirpg-Forum, das vor allem Wert auf 2er RPGs legt. Es werden aber auch Grossgruppenrpgs geschrieben. Wir sind kreativ, verträglich und wollen in erster Linie unseren Spass in einer eigenen, tollen Welt haben. Jeder kann seinen Beitrag leisten!
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Eine unerwartete Reise

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10 ... 17  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Di Jun 11, 2013 8:56 pm

(soviel zu der Naivität seiner Götterehrfurcht XD)

Beshir dachte zuerst doch daran, nun auf die Knie zu fallen und die Göttin der Erde, in deren Reich sie hier ja eindeutig waren, um Gnade und Vergebung anzuflehen. Angesichts dessen, dass diese Aktion ihn gleich noch näher an die Skorpione gebracht hätte, liess er es dann aber doch sein und begnügte sich mit einem kurzen, gekeuchten Stossgebet im Stehen.
"Wenn man einzige Antwort bedenkt, die unser Freund hier unten dazu geben kann, dann gibt es zumindest für die Tiere eine prunkvolle Mahlzeit", knirschte er und beäugte alles kritisch und mit zum Zuschlagen bereiten Stab. Konnten sie noch zum Ausgang rennen, oder war der auch schon versperrt? Zumindest hierbleiben war definitiv keine Lösung.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jun 12, 2013 3:29 pm

(Jaja, die Götter hören es immer, wenn man sie verflucht. xD Btw. ist dir eigentlich aufgefallen, dass auf dem "reply"-Button "Replay" steht?)

Garcia blickte sich wild überlegend um. Sie waren bereits umzingelt und gegen so kleine Gegner konnte man mit einem Schwert kaum kämpfen.
Es war Nazim der eine Entscheidung traf. Gerade, als die ersten Skorpione sich nach vorne bewegen wollten, schritt er vor und ließ erneut Feuer aus seinen Händen sprühen. Innerhalb kürzester Zeit waren sie von einer Flammenwand umgeben, die alle angreifenden Skorpione verbrannte und sie vorerst schützen sollte.
Garcia hustete.
"Wir müssen hier schnell aus, sonst ersticken wir an dem Rauch!", keuchte er.
"Keine Sorge", brachte Nazim zähneknirschend hervor. "Dieser Boden ist feucht und fängt kein Feuer. Bevor wir ersticken, werden wir von den Skorpionen überrannt."
"Dann müssen wir möglichst schnell zum Ausgang!"
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jun 12, 2013 3:35 pm

(Du hast ja recht :O Was für ein hübsches Wortspiel XD)

Die Hitze machte ihm nicht viel aus, dennoch wich Beshir ein wenig zurück. Feuer war eine unberechenbare Waffe, die sich nur zu schnell gegen ihren Schützer wendete. 
"Wir können nicht mehr, als es versuchen", ächzte er und mit zusammengekniffenen Augen wandte er sich Richtung Ausgang zu. 
Ja, etwas anderes gab es wohl wirklich nicht. Einfach nur rennen und rennen. 
"Nazim, mein Freund. Denkst du, du kannst uns eine Schneise in die Richtung zu schlagen?"
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jun 12, 2013 4:03 pm

Nazim blickte ihn bei dem Wort "Freund" einen Moment perlex auf. Den Bruchteil einer Sekunde wunderte er sich, wann er dieses Wort, das letzte Mal gehört hatte, dann fing er sich wieder.
Er schloss die Augen, Schweiß perlte ihm von der Stirn und in der Flammenwand öffnete sich ein Pfad, der zum Ausgang führte.
"Am besten, ihr geht schonmal vor", wandte er sich an Beshir und Garcia. "Ich halte sie solange auf."
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jun 12, 2013 4:45 pm

Da Beshir selbst wohl nicht realisierte, dass Nazim auf das Wort so reagiert hatte, bzw. es für ihn halt mehr so Redewendung im Angesicht der gemeinsamen Feinde war, blickte er weiter nach vorne und nickte nur, ehe er dann nach einem kurzem Luftholen losrannte und den Stab dabei vor sich über den Boden schwang, um noch die nächsten Skorpione von sich auf Abstand zu halten. 
Machte ja schon Sinn das Ganze. So ganz genau wusste er nicht Bescheid über den Dschinn. Aber der war bestimmt nicht so leicht tötbar wie er selbst und der Remaner.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jun 12, 2013 5:28 pm

Garcia blickte einen Moment zögernd zu dem Darjadher. Schließlich nickte er ihm nur zu, nahm den Stein an sich und folgte Beshir.
Sie liefen durch den brennenden Pfad zurück in den Vorraum. Die kleinen Kreaturen hatten sie offenbar erstmal abgehängt.
"Dieser Nazim", keuchte Garcia. "Was zum Geier ist-"
Ein klackendes Geräusch riss ihn aus seinen Gedankengängen. Das spärliche Licht in dem Raum fiel auf eine kreatur, die gerade aus den Schatten zu kriechen kam.
"Oh nein", murmelte Garcia. In dem raum stand nun die Mutter der Kleineren Skorpione. Ein echter Riesenskorpion, von etwa fünf Meter Ausmesser. Und kein Dschinn, der ihnen helfen konnte.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jun 12, 2013 6:21 pm

Gerade als Beshir dem Remaner hatte Antwort geben wollen, fiel sein Blick auf eine Bewegung vor ihm. Ein weiterer Skorpion hatte sich ihnen in den Weg gestellt, dieser war aber deutlich grösser. Wenn das Gift von den kleinen nicht tödlich war, so war es die Dosis von dem Ding da auf alle Fälle!
"Bei allen Göttern und jeder höheren Macht", ächzte Beshir und machte eine Vollbremse, dass es Staub vom sandigen Boden aufwirbelte. 
Wenn man den Teufel an die Wand wirbelte.. Natürlich versperrte das Ding ihnen nur sehr gerne den Weg und er war sich sicher, dass es schneller war, als es gerade den Eindruck vermittelte. 
Ihr einziger Vorteil war wohl, dass sie zu zweit waren. 
"Es kann nicht auf uns beide gleichzeitig los", keuchte Beshir.
Vielleicht konnten sie das ja irgendwie ausnutzen, um das Ding genug in der Mangel zu halten und aus der Reserve zu locken, vielleicht zu umrunden.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jun 12, 2013 7:36 pm

"Da wär ich mir nicht so sicher", knurrte Garcia. "Ich zähle nämlich zwei Scheren. Und einen Stachel!"
Der gerade heruntersauste. Garcia konnte im letzten Moment zur Seite springen. Die Schwere des Stachels hatte eine kleinen Krater im Stein hinterlassen.
Doch Garcia hatte keine Zeit, über den Triumph zu feieren, denn er musste mit seiner Klinge die Scheren abwehren.
"Ihr wisst nicht zufällig", keuchte er, "ob Skorpione an irgendeiner Stelle etwas dünnhäutiger sind?"
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jun 12, 2013 7:43 pm

Beshir wich schnell ein paar Schritte zur Seite und versuchte, aus dem Blickfeld des Tiers hinaus zu kommen. Was aber gar nicht so leicht war, denn er wusste wahrlich nicht, wie das Blickfeld von dem Ding denn genau aussah und wo die Grenzen waren.
"Hm.. Ich würde sagen, die Augen sind immer ein gutes Ziel. Und der Rücken ist weicher als der Bauch und näher an den Organen, wie auch bei anderen Vielfüsslern." 
Aber bei der Grösse.. war wohl auch das noch viel Schale.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Do Jun 13, 2013 3:57 pm

"Tolle-Idee", meinte Garcia srakstisch, jedes Mal, wenn er mit seiner Klinge eine Schere abwehrte, machte er eine Kurze Sprechpause. "Fürchte- an die - Augen- kommt man - nicht so - leicht - raaa..."
Erneut beugte er sich vor dem herabsausenden Stachel weg. Doch sein Gegner hatte dazugelernt und schnappte erneut mit der Schere nach ihm, als er ausgewichen war. Die eine Schere konnte er abblocken, die andere kam erbarmungslos auf ihn zu.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Jun 16, 2013 9:32 pm

Da war dann aber tatsächlich Beshir trotz aller Vorurteile zur Stelle und schlug von unten das Ende seines Stabes gegen die zweite Schere, welche auf seiner Seite lag, und so konnte er sie dämpfen und den Skorpion den Angriff auf den Hauptmann unterbrechen lassen. Der Nachteil dabei war, dass der Skorpion daraufhin aber seine Konzentration auch kurz auf Beshir richtete, wenn auch mehr, um ihn wie eine lästige Fliege abzuschütteln. Er schien eindeutig eine Fokussierung auf Garcia zu haben.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mo Jun 17, 2013 5:01 pm

Garcia nutzte die kurze Gnadenfrist um sich aus der Umklammerung der ersten Schere zu befreien und zur Seite zu springen, denn erneut ließ der Skorpion seinen Stachel hinuntersausen und ein kleines Loch entstand im Boden. In diesem Augenblick war Gracia froh, dass er seine schwere Plattenrüstung nicht anhatte. Gegen so einen Stachel hätte sie nicht viel Schutz geboten und er hätte blitzschnell ein Loch in der-
Loch?
Auf einmal fielen Garcia die Löcher im Boden auf. Vielleicht konnten sie diese Bestie ihr eigenes Grab schaufeln lassen.
"Ich hab eine Idee!", rief Garcia und deutete auf die Löcher, die der Stachel hinterlassen hatte. "Wir müssen nur dafür sorgen, dass er an einer Stelle stehen bleibt und sich um die eigene Achse dreht!"
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Di Jun 18, 2013 6:13 pm

"Hm?", machte Beshir und hob verwundert die Augenbrauen. 
Wollte der Remaner Muster in den Boden malen? Eine kleine Warnung für den nächsten Unglücklichen?
Er war sich nicht ganz sicher, nickte dann aber dennoch und wich ein wenig zur Seite zurück, um hinter den Skorpion zu kommen.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jun 19, 2013 7:17 pm

"Wir können ihn-vielleicht-zum Stolpern bringen- wenn er - in eins seiner - Löcher tappt", vermutete Garcia, während er weitere Angriff des Bestie abwehrte. Dabei wunderte er sich, ob eine Bestie mit solchen Beinen denn stolpern konnte. "Vielleicht - können wir - auch - dafür- sorgen- dass er - irgendwo - mit seinem - Stachel - stecken bleibt!"
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Fr Jun 21, 2013 8:18 pm

"Hmm", mache Beshir und nickte dann. 
Es wäre wenigstens ein Plan. Nicht ein sonderlich überzeugender, aber besser einer als keiner. Also sah er, in welche Richtungen denn schon Löcher in den stein geschlagen waren, ehe er jedoch dann trotzdem einfach mal ohne grosse Berechnungen in die Offensive überging und dem Tier einfach mal seinen Stab von der Seite her in den Rücken schlug.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mo Jun 24, 2013 3:59 pm

Der Skorpion gab ein schmerzerfülltes Kreischen von sich und fuhr plötzlich herum, um nach seinem Angreifer zu schnappen. Oder eher, er versuchte es. tatsächlich, rutschte er in einem der Löcher leicht aus und geriet leicht ins Taumeln. Garcia nahm nun seine Chance war und sprang dem Biest auf den Rücken, das sich nun heftigst wehrte.
Garcia stand nun wacklig auf dem Skorpion, fand jedoch das Gleichgewicht und rammte das Schwert in eine Lücke zwischen zwei Panzerplatten. Doch die Schale des Wesens war widerstandsfähiger als erwartet und er machte kaum Fortschritte. Währenddessen rappelte sich das Wesen wieder auf und schüttelte sich heftig, während Garcia verzweifelt nach Halt suchte.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mo Jul 01, 2013 8:06 am

Als der Skorpion herumfuhr und dann stecken blieb und taumelte, wurde Beshir von einem seiner Greifzangen getroffen und zur Seite geschleudert. Als er wieder auf den Beinen stand, sah er, dass der Hauptmann doch tatsächlich dem Tier auf den Rücken gesprungen war. Gab er da nicht eine gute Position für den Stachel ab? Andererseits..
Er packte seinen Stab wieder und rannte damit vor den Skorpion, um ihm das dicke Holz mit teilweiser Metalllegierung in die Scheren hineinzuschlagen. Genug tief, dass er nicht so einfach zudrücken konnte, zumindest hoffte Beshir dass das so funktionieren würde. Dass der Skorpion so in seinen Bewegungen eingeschränkt war und der Hauptmann weitermachen konnte.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mo Jul 01, 2013 6:46 pm

Der Skorpion gab ein frustriertes Kreischen von sich. Der Schmerz an der angekratzten Stelle und die Unfähigkeit, seine Scheren zu benutzen machten die Kreatur wütend. Und erinnerten sie an ihre letzte Waffen.
Während Garcia erhebliche Mühe hatte, die Schale zu durchbrechen erhob die Kreatur erneut den Stachel und ließ ihn zunächst ungelenk nach vorne sausen. Garcia blickte erschrocken auf und duckte sich vor dem Stachel weg. Auf so eine kurze Distanz konnte der Skorpion ihn nur schwer nach vorne schnellen lassen, doch auf Dauer würde der Hauptmann das nicht durchhalten können.
Als der Skorpion erkannte, dass es auf diese Weise aussichtslos war, erhob er seinen Stachel nach oben, um den lästigen Gegner nicht mit einem schwachen Stoß von der Seite von der Seite, sondern mit einem starken Hieb von oben aufzuspießen, wo er kaum Fluchtmöglichkeiten hatte.
Etwas im Gesicht des Hauptmanns erhellt sich. Er blickte zwischen der Wunde der Kreatur unf dem Stachel hin und her. Kräftig zog er an seiner Klinge, stämmte sich mit den Füßen gegen den Panzer doch sie klemmte. Verdammt es musste schnell gehen.
Der Stachel sauste hinunter. Das Schwert löste sich aus dem Fleisch. Der plötzliche Ruck ließ den Hauptmann zurücktaumeln. Der Stachel sauste einen Millimetter an seinem gesicht vorbei. Und stieß genau in die Lücke die der Hauptmann geschaffen hatte.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mo Jul 01, 2013 6:55 pm

Beshir biss die Zähne zusammen, denn der Druck des Skorpions gegen seine Waffe war ziemlich stark und er machte natürlich auch ruckartige Bewegungen, um diesen loszukriegen. Und sein Kreischen vor seinem Gesicht war ohrenbetäubend, so etwas hatte er noch nie gehört. Davon abgesehen war die Fratze eines Skorpions von nahem nun auch doch nicht so eine hübsche Sache.
Dann jedoch zuckte der Skorpion einmal mehr zusammen und diesmal war es eine andere Art von Zucken. Ein tieferes, ein richtiges Beben, gefolgt von einem weiteren dieser schrecklichen, hohen Schreie, wenn man dies überhaupt so nennen durfte. Dann lockerte sich auch der Griff seiner Scheren und als Beshir nach oben sah, erblickte er, was er gehofft hatte. Das Tier hatte sich mit seiner eigenen giftigen Waffe getroffen. Hoffentlich war er nicht immun gegen dieses Gift. Andererseits war der Stachel vielleicht tief genug eingedrungen, um auch so genügend Schaden anzurichten. Immerhin hatte er sogar Löcher ins Gestein unter ihnen geschlagen.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Di Jul 02, 2013 5:15 pm

Garcia blieb einen Augenblick betäubt am Boden liegen, als er vom Skorpion hinunter auf den Rücken fiel. Langsam erhob er sich und rieb sich die Stirn.
Als er den Blick wieder heben konnte, lag die Bestie regungslos am Boden. Eines seiner Beine zuckte noch kurz, doch es war zu spät. Die Bestie hatte sich selbst zugrunde gerichtet.
Keuchend steckte er die Spitze seiner Waffe in den Boden und erhob sich.
"Ist er...tot?", wandte er sich an Beshir.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Di Jul 02, 2013 6:27 pm

"Ich denke schon", schnaufte Beshir.
Doch auch er war unsicher, denn er wusste, dass solche Tiere ihren Tod auch sehr gut vortäuschen konnten. Jedoch war das eher als Verteidigungsmassnahme und so ein grosses Tier fühlte sich ihnen wohl kaum so dermassen unterlegen.
Dennoch stiess er den Skorpion einmal probeweise mit seinem Stab an. Als keine Reaktion kam, nickte er und trat zu dem Skorpion, um ihm den Stachel aus dem Rücken zu ziehen. Dann nahm er eine kleine Flasche hinaus und liess ein wenig von dem Gift in diese tropfen. Konnte ja relativ nützlich sein.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Di Jul 02, 2013 7:42 pm

Mit skeptischen Blicken betrachtete Garcia die tote Kreatur und verpasste ihm vorsichtig einen leichten Tritt. Ja es war tot, so viel stand fest. Er seufzte leicht auf und beäugte misstrauisch, wie Beshir das Gift der Kreatur an sich nahm. Der Darjadher hatte sich als guter Kämpfer erwiesen, aber Giftmischern hatte er noch nie getraut.
"Ich hoffe bloß, das war der einzige von der Sorte", seufzte er. "Ich hoffe, Euer Freund ist auch so glimpflich davongekommen."
"Gerade so, wenn auch etwas angeschlagen, danke", ertönte eine rauchige Stimme vom Gang her. Garcia drehte sich um und erblickte Nazim.
Sein Äußeres stand im krassen Kontrast zu seinem gleichgültigen Gesichtsausdruck. Sein Oberkörper war zur Hälfte frei, der Rest der Kleidung hing in Fetzen an seinem Leib herunter, die Endstellen waren angekokelt. Über seinen Körper verteilt waren kleinere Brandblasen, doch er schien nicht im geringsten beunruhigt. Interessiert betrachtete er den Riesenskorpion.
"Mir scheint, ich habe einen übersehen", stellte er fest.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Di Jul 02, 2013 7:47 pm

"Wenn man so ein Riesending überhaupt übersehen kann, ja. Aber den haben wir auch so erledigt", sagte Beshir.
Als er seinen Gefährten so angebrannt sah, blitzte schon kurz sogar Besorgnis in seinen Augen auf, jedoch verflog die dann wieder, da er ja wusste, dass der Dschinn nicht so einfach zu töten war und es wahrscheinlich schlimmer aussah, als es wirklich war. Sonst hätte er ja etwas gesagt oder nicht?
"Ich habe ihm noch ein wenig von seinem Gift abgenommen. Die Mediziner bei uns in der Stadt werden dies sicher sehr interessant finden", sagte er stattdessen auch relativ sachlich und hielt dabei die inzwischen wieder verschlossene Flasche in Nazims Richtung, ehe er sie einsteckte.
"Danke dir, dass du uns den Rücken freigehalten hast."
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Do Jul 04, 2013 5:58 pm

"Nichts zu danken", antwortete Nazim beiläufig und klopfte sich etwas Asche von der Schulter. "Es ist meine Pflicht Euch zu dienen. Und ich bitte untertänigst um Verzeihung, dass ich Euch einer solch großen Gefahr ausgesetzt habe."
Der gelangweilte Ton des Darjadhers ließ Garcia die Braue hochziehen. Es hieß doch immer, darjadhische Diener seien ihren Herren besonders treu. Doch dieser schien aus seinem mangelnden Respekt keinen Hehl zu machen. Was zum Geier war dieser Mann?
"Nun, zu schade dass Bruder Nathanael nicht hier ist", meinte er und warf einen Blick in Richtung der Giftflasche. "Er kennt sich mit solchen Substanzen aus. Vielleicht sollten wir ihm etwas davon zeigen, wenn wir ihn wieder finden. Er dürfte sicher etwas damit anfangen können."
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Jul 14, 2013 5:20 pm

"Eine gute Idee", nickte Beshir und kontrollierte seine davongetragenen Schrammen, ehe er den Gang hinuntersah.
"Ich hoffe nur, der Junge lebt noch", murmelte er, ehe er sich in Richtung Ausgang aufmachte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   

Nach oben Nach unten
 
Eine unerwartete Reise
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10 ... 17  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft
» Die Briten bereiten sich auf eine Invasion der besonderen Art vor
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Wir machen eine Beziehungspause
» Mein ex hat eine neue Freundin!!!! bitte helft mir

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RPG World :: RPG-Ecken :: Private RPGs :: Eine unerwartete Reise-
Gehe zu: