Ein Multirpg-Forum, das vor allem Wert auf 2er RPGs legt. Es werden aber auch Grossgruppenrpgs geschrieben. Wir sind kreativ, verträglich und wollen in erster Linie unseren Spass in einer eigenen, tollen Welt haben. Jeder kann seinen Beitrag leisten!
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Eine unerwartete Reise

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10 ... 17  Weiter
AutorNachricht
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Jul 14, 2013 8:02 pm

Garcias Züge verhärteten sich, während er Beshir hinterherschritt.
"Ich will es hoffen", stimmte der Hauptmann ihm zu. "Ich würde Stornbold mein Leben anvertrauen, aber Herr Wegener", Garcia spuckte den Namen förmlich aus, "würde ich nicht einmal meine Mülltonnen anvertrauen. Und dann sind da noch die Steinriesen."
"Ich denke, um den Jungen müsst Ihr Euch im Moment keine Sorgen machen", warf Nazim ein. "Er ist weit weg, aber ich kann seine Energie noch spüren."
Garcia zog eine Braue hoch.
"Was mein Ihr damit, spüren?"
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   So Jul 14, 2013 9:55 pm

Daraufhin war auch Beshir verwundert.
Er wusste ja auch nicht alles und auch den Rest nicht genau von dem Dschinn, aber konnte der nicht nur magische Dinge spüren? Zumindest auf solch eine Distanz?
Der Junge hatte nicht sehr.. magisch oder sonst besonders auf ihn gewirkt.
"Na immerhin. Ohne ihn werden wir Probleme haben, das Heilmittel für unsere Völker zu bergen", sagte er dann jedoch, ohne auf das Detail einzugehen, so wie es der Hauptmann tat.
Der Hauptmann fragte sowieso ständig und viel zu viel nach. Hatte überhaupt kein Vertrauen in irgendwas ausser sich selbst, aufgeblasener Kerl. Ihnen traute er sowieso nichts zu. Klar, er traute dem Kerl auch nicht vollständig. Aber er hinterfragte wenigstens nicht jedes zweite Wort aus seinem Mund.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 17, 2013 4:09 pm

Garcia musterte die beiden immer noch argwöhnisch, schließlich schüttelte er leicht den Kopf, während sie sich auf den Rückweg von der Höhle machten.
Schließlich erreichten sie den Ausgang, wo Laurent immer noch über Carpendale hockte. Dieser keuchte schwer, es schien ihm nicht gut zu gehen.
Besorgt eilte Garcia zu seinen Untergebenen und kniete sich zu ihnen nieder.
"Wie geht es ihm?", fragte er besorgt.
"Nicht gut", fürchte ich, sagte Laurent bedauernd. "Ich glaube, er hat sich irgendetwas eingefangen."
"Verdammt", murmelte Garcia. "Wir müssen Bruder Nathanael so bald wie möglich wiederfinden."
"Was habt Ihr dort unten gefunden, Hauptmann?", fragte Laurent interessiert.
"Nur ein paar Skorpione und einen alten Edelstein", antwortete Garcia mit einem merkwürdigen Anflug eines Beinahe-Lächelns.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 17, 2013 4:20 pm

"Wie sieht die Lage hier oben aus?", mischte sich Beshir ein, wenig Interesse für den Verwundeten Carpendale zeigend.
"Wenn die Steinriesen sich weiterhin hier aufhalten, so haben sie vielleicht genauso ein Interesse an dem Stein, wie sie es auch die Skorpione getan haben.."
Er ging weiter in Richtung Eingang der Kluft, um da nach draussen zu spähen.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 17, 2013 5:35 pm

"Warten draußen", antwortete Laurent mit schiefem Lächeln. "Kurz bevor ihr wieder hier angekommen seid, sind sie ein Stück näher gekommen. Sie lassen den Eingang nicht mehr aus den Augen."
Nachdenklich hob Garcia den rot glühenden Edelstein hoch.
"Er scheint sie irgendwie zu beeinflussen", murmelte er. "Ob sie danach suchen?"
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 17, 2013 6:03 pm

"Möglicherweise. Die frage ist nur, wer hinausgeht und es herausfindet", sagte Beshir.
Wenn nämlich diese Theorie falsch war, so war der mit dem Stein Matsch. Auch wenn sie danach suchten, konnten die es ja mit Gewalt tun.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 17, 2013 7:19 pm

Garcia zog leicht die Brauen hoch, dann blickte er auf die Öffnung.
"Ihr, Darjadher", wandte er sich an Nazim, der leicht die Braue hoch. "Ihr scheint Euch mit Magie auszukennen. Meint Ihr, ihr könnt auf die Energie in diesem Stein zurückgreifen?"
Nazim begutachtete den Stein eingehend, dann schüttelte er den Kopf.
"Der Stein treibt die Riesen an, seine Macht übersteigt die meine bei Weitem. Es ist eine starke Form weißer Magie, mit so etwas bin ich nicht vertraut."
Garcia blickte ihm einen Moment in die Augen, dann nickte er.
"Gut", sagte er. "Ich werde gehen. Sollte es nicht gelingen, werde ich versuchen, sie abzulenken. Dann versucht, zu fliehen."
Mit diesen Worten wandte er sich dem Ausgang zu.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 17, 2013 8:18 pm

Wiedereinmal handelte er sehr mutig und doch beinahe sehr töricht. Ob er wohl auch so handelte, wenn er sich mit seinen Männern in die Eroberung eines weiteren Dorfes stürzte?
Beshir seufzte und trat zur Seite, um den Mann durchzulassen. er hatte ja nichts dagegen, wenn der sein Leben aufs Spiel setzte.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Do Jul 18, 2013 5:16 pm

Nazim sah mit hochgezogener Braue Garcia nach, der blindlings auf sein Verderben zuschritt.
"Er ist entweder sehr mutig, oder sein Fanatismus verleiht ihm Flügel", bemerkte er interessiert.
"Redet...nicht so...vom Hauptmann", knurrte Carpendale doch, er sackte gleich darauf wieder auf den Boden. Laurent hingegen musterte eingehend die beiden Darjadher.
Garcia war inzwischen auf den Platz vor der Höhle getreten und blickte sich mit argwöhnischem Blick um.
Die gesuchten Kreaturen ließen nicht lange auf sich warten. Ein dumpfes Grollen ertönte, und drei der Kreaturen umzingelten Garcia. Doch merkwürdigerweise schienen sie keine Anstalten zu machen, anzugreifen.
Einer schien nach Garcia greifen zu wollen, doch dann hob er den Arm mit dem Edelstein hoch. Die Riesen erstarrten.
"Ist es das, was ihr wollt?", fragte er.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Di Jul 23, 2013 10:31 am

Beshir schien zuerst etwas auf Carpendales Kommentar hin antworten zu wollen, liess es dann aber doch sein. Ob aus Respekt oder einfach fehlender Lust zur Argumentation sah man dem Darjadher nicht an. Doch auch er wirkte dann sehr interessiert, als Garcia die Riesen zum Innehalten treiben konnte.
Tatsächlich, sie schienen auf den Stein zu reagieren. Die steinernen Wächter so zu sehen war zugleich unheimlich wie faszinierend.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Di Jul 23, 2013 7:48 pm

Jeder einzelne Muskel in GarciasKörper war angespannt, als er die Riesen um sich herum bemerkte. Es war wie auf einer polititschen Verhandlung. Jeder Fehltritt konnte ei Desaster auslösen. Er musste vorsichtig.
Er streckte einem der Riesen dein Stein entgegen.
"Das ist es, wonach ihr gesucht habt, oder?", erkundigte er sich. "Ich gebe es euch zurück, dafür lasst ihr uns unbehelligt vorbeischreiten."
Die Riesen schauten ihn einen Augenblick an. Schließlich hob einer den Arm und legte seine steinerne Hand auf die Stelle, wo Menschen ihr Herz hatten.
Dann streckte er den Arm aus und deutete in eine Richtung. In Richtung des Altars?
Garcia runzelte kurz die Stirn.
"Verstehe", antwortete er. Er wandte sich den anderen zu. "Ich glaube, sie werden uns nichts mehr tun. Ihr könnt rauskommen."
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Di Jul 23, 2013 8:05 pm

Beshir war kritisch. Diesmal sogar weniger aus Misstrauen zum Remaner als einfach aus Ehrfurcht vor den von einer übernatürlichen Kraft geschaffenen Geschöpfen.
Dennoch nickte er dann langsam, nachdem er einen Blick zu Nalim geworfen hatte, wie aus Kontrolle, ob dieser noch da war und Schutz bieten konnte. Dann wanderte sein Blick zu den beiden Remanern.
"Könnt Ihr gehen, oder soll ich mit Stützen helfen?", fragte er dann Carpendale.
Denn auch wenn es ihm eigentlich nicht gefiel, denen zu helfen, so waren sie halt momentan doch auf der gleichen Seite und ihr Ziel war wichtiger als alte Feindschaften. Er wollte auch nicht unfreundlich wirken und wenn sie so schneller vorwärts kamen, war auch nur gut.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 24, 2013 5:07 pm

Carpendale machte keinen allzu gesunden Eindruck, und brachte nur ein Stöhnen hervor.
"Bin um jede Hilfe dankbar", antwortete Laurent schnell für ihn. "Am besten, Ihr packt ihn an der einen Seite, ich ihn an der anderen, so wird es für uns leichter."
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 24, 2013 5:20 pm

Beshir nickte. Wäre ihm zwar lieber gewesen, nicht helfen zu müssen, aber hierlassen konnten sie den Verwundeten ja auch schlecht.
Also trat er zu den beiden Remanern und ging in die Knie, um Carpendale auf die Beine zu ziehen und sich einen seiner Arme um die Schultern zu legen und ihn so zu stützen.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 24, 2013 6:22 pm

Laurent begutachtete den Darjadher von oben bis unten, bevor er sich ebenfalls einen Arm des Kranken über die Schulter hing und weiter marschierte.
Garcia betrachtete den Rest er Truppe, der ihm langsam folgte.
"Wenn ich das richtig verstanden habe", erklärte er, "wollen sie, dass wir den Stein zu dem Altar oben beim Felsvorsprung bringen. Er scheint von Bedeutung für sie zu sein."
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Mi Jul 24, 2013 7:30 pm

"Wenn sie uns dann in Frieden gehen lassen, dann ist mir dies nur recht", sagte Beshir mit kritischem Blick Richtung Treppe.
Da kriegten sie Carpendale nicht hoch, das wäre nur verschwendete Arbeit. Andererseits war es eventuell auch nicht so klug, hier unten bei den Riesen zu bleiben..
"Es ist wohl das Beste, wenn nur einer nach oben geht."
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Do Jul 25, 2013 4:05 pm

"Dann werde ich gehen", meinte Garcia nickend und stieg dei Treppen herauf, während ihm die Riesen, die sich um das Plateau versammelt hatten, schweigend nachblickten.
Als der Hauptmann gerade außer Sichtweite war, setzte Laurent den Kranken Carpendale, bei einem Felsen ab und begutachtete ihn eingehend.
"Irgendetwas scheint ihm zu fehlen", murmelte er, während er begann, den Kranken zu untersuchen.

Als Garcia oben ankam, sah er sich um. Der Altar war noch so still wie zu dem Zeitpunkt, als er ihn verlassen hatte. Vorsichtig trat er auf den Sockel zu. Die Vertiefung schien tatsächlich zu dem Stein zu passen. Vorsichtig platzierte er den Stein auf dem ihm vorgesehen Platz.
Zunächst geschah nichts. Dann nahm er ein Rumpeln wahr.

Die Riesen setzten sich wieder in Bewegung, doch diesmal, als sei nichts gewesen, begaben sie sich in Richtung der Felswände. Als wollten sie sich schlafen legen, legten sie sich dort nieder und waren bald nicht mehr von den anderen Felsmassen zu unterscheiden. Stille legte sich über den Berg.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Do Jul 25, 2013 4:23 pm

Beshir sah den Riesen staunend nach. Es war faszinierend, wie sie mit den Felsen verschmolzen und nicht einmal mehr erkennbar waren, wenn man wusste, wo sie sich gerade noch befunden hatten. Ein richtiges Schauspiel. Und irgendwie auch erleichternd.
Dann erst wandte er seinen Blick erneut den beiden Remanern zu.
"Vielleicht ist etwas gebrochen oder er hat sich ein Organ angerissen", vermutete er dann.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Do Jul 25, 2013 5:36 pm

Garcia trat die letzte Treppenstufe herunter und blickte sich nach den Riesen um. Offenbar hatte es funktioniert. Er wandte sich seinen Gefährten zu...die sich gerade um den am Boden liegenden Carpendale scharten.
"Stimmt etwas ni-"
Auf einmal verdrehten sich die Augen des Remaners in merkwürdiger Art. Er öffnete den Mund und begann ein seltsames Röcheln.
"Carpendale, was...was ist mit ihm?!", fragte Garcia bestürzt und kniete sich vor ihm nieder.
"Ich weiß nicht", antwortete Laurent bestürzt. "Sieht aus, als wäre er..."
"...vergiftet", beendete Nazim den Satz.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Do Jul 25, 2013 6:20 pm

Gift? Hatte ihn etwa einer der Skorpione erwischt? War es etwa die Seuche? Oder war da noch etwas anderes im Busch? Dieser Gedanke war ihm aber ziemlich unbehaglich.
"Vielleicht ist er in einen verirrten Skorpion getreten", gab er seine Gedanken dann auch nun doch relativ besorgt preis. "..Oder es ist die Krankheit."
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Fr Jul 26, 2013 6:48 pm

"..die Kran...?", setzte Garcia bestürzt an, doch das Unheil hatte bereits seinen Lauf genommen. Ein leises Röcheln kam aus Carpendales Kehle. Laurent wich bestürzt zurück.
Etwas Schaum kam ihm aus dem Mund. Ein leises Gurgeln. Dann war es vorbei. Er hörte auf zu zucken. Es war zu ende.
Einen Augenblick starrte Garcia bestürzt seinen toten Kameraden an. Dann senkte er traurig das Haupt.
Er beugte sich hinunter und nahm dem toten Soldaten die Hundemarke ab. Dann schloss er ihm die Augen, um ihn in die letzte Rueh zu geleiten.
Nach einem Moment stiller Andacht fügte er hinzu:
"Wir sollten ihm eine Brandbestattung geben. Es schmerzt mich zwar, doch wenn er wirklich an der Seuche gestorben ist, dann ist so die Chance am geringsten, dass wir uns anstecken."
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Fr Jul 26, 2013 8:53 pm

(Eine schweigeminute für Carpendale. Wir haben ihn nie kennen gelernt und sein tod war unehrenhaft und nicht schön.)

Beshir sagt mal nichts dazu, dass sie sich in dem Fall vielleicht sowieso schon angesteckt hätten, egal, was sie nun taten. Es kam ihm irgendwie.. unpassend vor, das jetzt zu erwähnen. Und vielleicht hatte der Remaner ja recht. Besser war es auf jeden Fall, als ihn hier einfach herum liegen zu lassen.
Er blickte kurz zu Nazim, überlegte es sich dann aber anders. War dem Remaner wohl lieber, wenn er das selbst übernahm. Er zumindest wäre nicht gern von einem Mann des Gegenreiches bestattet und entzündet worden.
Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Fr Jul 26, 2013 9:44 pm

(in der Tat. Er erleidet dasselbe Schicksal, wie die zahllosen namenlosen Soldaten aus Herr der Ringe...)

So verbrachten Garcia und Laurent die nächste Stunde damit, einen kleinen kahlen Baum auf einem Felsvorsprung klein zu machen, und Brennholz daraus zu machen. Als sie zu den anderen zurückkehrten, sprach Laurent ihn, bevor sie in Hörweite kamen, an.
"Sir...ich glaube es gibt etwas, dass ihr wissen solltet."
"So?", fragte Garcia mit hochgezogener Augenbraue. "Und das wäre?"
"Nunja", druckste Laurent herum und zupfte sich am Hemdsärmel. "Er ist nicht an der neuen Pest gestorben. Die Pest tötet die Menschen nicht so schnell. Ist langsamer, qualvoller. Zudem, als ich ihn eben untersucht hatte...hatte er einen Einstich an einer Vene."
"Der Stich eines Skorpions", sagte Garcia bedauernd. "Zu dumm, dass Bruder Nathanael nicht da war."
"In der Tat, aber...vielleicht auch nicht."
Garcia runzelte die Stirn.
"Was soll das heißen?"
"Nun", stammelte Laurent. "Ich bin kein Experte, aber...ich glaube, der Stich kam von einer Nadel und nicht von einem Skorpionstachel. Sein Zustand hatte erst begonnen sich zu verschlechtern, als wir die Höhle verließen. Also ist es möglich, dass..."
"Was?!" Garcia fasste ihn grob an der Schulter. Wortlos blickte Laurent hinüber zu den Darjadhern. Garcia folgte seinem Blick und runzelte die Stirn. Es stimmte, Beshir hatte Laurent ebenfalls getragen. UNd er hatte Gift von den Skorpionen, genommen. Aber...war das eine Möglichkeit?
Misstrauisch blickte er zwischen den Darjadhern und Laurent hin und her. Dann ließ er ihn los und bereitete wortlos den Scheiterhaufen für Carpendale vor.
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Fr Jul 26, 2013 9:56 pm

(Oh ja. Statisten und Nebendarsteller werden halt nicht alt im Fantasy-Action-Genre X'D aber nice Plot-Verschwörung btw XD)

Die Darjadher, oder zumindest Beshir auf jeden Fall, schienen tatsächlich nichts von dem Gespräch der beiden mitgekriegt zu haben. Was wohl auch besser so war, sonst hätte er wohl nicht so desinteressiert dreingeschaut, als die beiden den Scheiterhaufen vorbereiteten und dann auch anzündeten.
Es hörte sich vielleicht nicht schön an, aber die Sache ging ihn halt trotz allem nicht wirklich an. Auch wenn sie momentan keine offiziellen Feinde waren, so hatte er den Remaner dennoch nicht wirklich gekannt und wo wollte man hinkommen, wenn man jetzt noch um jeden Soldaten der gegnerischen Nation trauerte. So kamen sie wenigstens ohne Belastung vorwärts und hatten eine Chance, die anderen wieder einzuholen. Und konnten hoffen, dass nicht noch einmal so ein Zwischenfall geschah.

Nach oben Nach unten
Nick

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 12.05.13
Anzahl der Beiträge : 2257

BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   Sa Jul 27, 2013 7:03 pm

(Mjo, in Harry Potter ham sie's leichter, da kommen sie einfach nach Hufflepuff |D Und um ehrlich zu sein wurde Carpendale genau für diese Verschwörung instrumentalisiert <D)

Das Feuer verzehrte den toten Soldaten Stück für Stück, während die Unsicherheit in Garcia aufkeimte. Als vom toten Soldaten nichts weiter als Asche übrig war, nahm Garcia die Asche an sich, stellte sich auf einen Vorsprung und streute sie in den Wind.
Nach einer kurzen Gedenkminute trat er zurück zu seinen Reisegefährten.
"Wir sollten rasch aufbrechen", stellte er fest. "Stornbold und der junge Mönch haben bereits einen erheblichen Vorsprung und ohne Pferde dürfte es schwierig werden, sie wieder einzuholen."
Nach oben Nach unten
http://aldorich.deviantart.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eine unerwartete Reise   

Nach oben Nach unten
 
Eine unerwartete Reise
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10 ... 17  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft
» Die Briten bereiten sich auf eine Invasion der besonderen Art vor
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Wir machen eine Beziehungspause
» Mein ex hat eine neue Freundin!!!! bitte helft mir

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RPG World :: RPG-Ecken :: Private RPGs :: Eine unerwartete Reise-
Gehe zu: